WEITERBILDUNG neben JOB und FAMILIE

 

Wer/was mir weitergeholfen hat 

Jeder Mensch ist anders. Gerade in Stilfragen gibt es viele Meinungen.
Unter Strich zählt bei mir einfach der Erfolg. Und da haben mir folgende Persönlichkeiten geholfen:

Tony Robbins (Anthony Robbins)

Robbins ist ein amerikanischer Bestseller-Autor der Selbsthilfe-Literatur. Er hält Massenseminare ab, für die Teilnehmer mehrere Tausend Euro zahlen.Eine Kollegin von mir war schon live dabei und hinterher der Meinung, dass es das Geld wert war.

Bei mir persönlich hat schon das Studieren seines 30-Tage-kassettenkurses und das Lesen von "Das Robbins Power Prinzip"  (s. Bild rechts außen) wahre Wunder gewirkt:

Da ich selbst immer gern bei Amazon die Rezensionen studiere, vor allem die negativen, die mich vor einem Fehlkauf bewahren könnten, hier die Zusammenfassung der nicht so guten Bewertungen:

Kritiker des Buchs gehen vor allem auf den amerikanischen "Selbstbeweihräucherungsstil" ein. Es gibt auch mehrfach die Anmerkung, dass es kein gutes NLP-Buch sei. Anthony Robbins hat beim NLP-Mitbegründer John Grinder gelernt, nur hat sich NLP in der Folge natürlich weiterentwickelt., was angesichts des Erscheinungsdarums des Buches (1992) ja auch kein Wunder ist.

Immerhin vergibt die "hilfreichste negative Bewertung " immer noch 3 Sterne!



Eine weitere Empfehlung in Sachen Erfolgstraining gilt den Werken von

Vera F. Birkenbihl.

In Wikipedia steht über sie:

"Vera F. Birkenbihl studierte in den USA Psychologie und Journalismus. Seit 1969 entwickelt sie Lerntechniken auf Basis der Hirnforschung. 1970 hielt sie erste Vorträge und Seminare in den USA ab und ist seit ihrer Rückkehr nach Europa Ende 1972 als freie Trainerin und Autorin tätig.
Mitte der 80er Jahre erlangte sie einen größeren Bekanntheitsgrad (...) "Gehirn-gerecht" ist das bekannteste Schlagwort, mit dem Vera F. Birkenbihl ihre Methoden bewirbt. Ihr bekanntestes Sachbuch "Stroh im Kopf?" erscheint bereits in der 50. Auflage (runderneuert ab der 36. Auflage) und ist mit etwa 700.000 verkauften Exemplaren einer ihrer Dauerbrenner."

Genau da liegt auch der Hund begraben. Offenbar war die Neuüberarbeitung ein kompletter Fehlschlag. Viele fragten sich, ob die Autorin dabei selbst zuviel Stroh im Kopf hatte oder Stroh zu Gold spinnen wollte... Um die Verwirrung komplett zu machen: Die überarbeitete Fassung erschien zunächst mit dem Titel "Das neue Stroh im Kopf", doch später bekam das neue Buch dann den alten Originaltitel verpasst.

Rezensenten auf Amazon warnen geradezu vor dem Buch und es hat in der Gesamtbewertung gerade mal 3 Sterne bekommen. Deshalb kann ich hier auch keinen Link auf Amazon anbieten, denn das Buch, das man da bekommt, ist nicht das, was ich mit viel Gewinn gelesen habe.

Auf mich wirkte das Original "Stroh im Kopf" wie eine Initialzündung. Ab diesem Buch habe ich mich vertiefend mit dem Thema "Lernen und wie geht das am besten" beschäftigt.

Gottseidank kann man noch alte Ausgaben auftreiben, z. B. hier:

http://www.abebooks.de/servlet/SearchResults?an=Birkenbihl&n=200000080&tn=Stroh+im+Kopf&x=0&y=0

Wem das Buch zusagt, dem kann ich folgendes Buch von Birkenbihl wärmstens empfehlen, das im Vergleich zu "Stroh im Kopf" fast schon ein dicker Wälzer ist. Doch er hat den Vorteil, dass man ihn nicht von hinten nach vorn lesen muss:

"Das innere Archiv". (s. Bild rechts außen)

Manche nennen, es Birkenbihls "bestes Buch". Darüber kann man geteilter Meinung sein, doch es ist eine nützliche Fundgrube für Lerntechniken.

"Es ist immer wieder faszinierend zu beobachten, inwieweit unsere Denk-Werkzeuge unsere "Denke" beeinflussen ... Wer nur einen Hammer besitzt, versucht alle Probleme mit Nägeln zu lösen. Wer auch Schrauben kennt, kann differenzierter vorgehen. Wer darüber hinaus auch Dübel hat, dessen Möglichkeiten sind wieder wesentlich REICH-er geworden. ... Jeder kann mit den Analograffiti-Techniken seine Kreativität systematisch "anzapfen" und entwickeln!" -
Vera F. Birkenbihl-Zitat vom Klappentext

Meine letzte Birkenbihl-Empfehlung hat nur indirekt mit Lernen zu tun und mit Weiterbildung nur in ganz speziellem Sinne:

Anti-Ärger-Strategien (DVD) (s. Bild rechts außen)

Für Leute wie mich, d. h. die gern in die Luft gehen (ob verschwundener Webseiten-Teile, nicht-erinnerbarer Sicherheitsabfragen, unangemeldeter Werbeanrufe, Ärger mit Paketdiensten., um nur mal die von heute morgen aufzuzählen...) ist dieser Vortrag, den Frau Birkenbihl im Jahr 2002 gehalten hat, ist eine unbedingte MUSS-Ressource, die für wenig Geld zu haben ist, und die man eigentlich immer wieder regelmäßig anschauen sollte (ich hab' mein Exemplar nur gerade leider ausgeliehen!)

DVD + Zusatzmaterial, ca.137 Minuten

 




Weitere Buchempfehlungen:

Christian Grüning: Visual Reading®  (s. Bild rechts außen)

Da ich schon immer ein Schnell-Leser war, hat diese Technik erst spät Eingang in mein E-Book gefunden. Den Anstoß dafür gab mein Sohn, der damit seine Lesegeschwindigkeit enorm gesteigert hat.

Schneller Lesen bedeutet ganz einfach auch schneller Lernen, denn es darf nicht bedeuten, das Gelesene schlechter zu behalten. Und das geht - bei entsprechendem Training, für das dieses Buch die Verständnisgrundlagen und die Anleitung gibt.
Und wer könnte die gewonnene Zeit nicht brauchen?

 
Willkommen.
 
Die Zukunft ist voller Geheimnis und lässt uns Großes hoffen. Doch gute Vorsätze...

 
 
 
 

 
Mit der Such-Funktion können Sie diesen Webauftritt nach Unterseiten mit bestimmten Wörtern durchsuchen. 
  

"soschaffstdualles.de"


Meine Empfehlung: 

Nobody is perfect! Daher hat mich dieser Kurs begeistert: Am besten gleich mal angucken: