WEITERBILDUNG neben JOB und FAMILIE

 

VERBOCKT! Bock

Wie man wieder loskommt,
wenn man in eine ganze Fettwanne getreten ist

von Martina Roters

Denn "Fettnäpfchen" wär ja zu klein für Situationen wie diese:

  • Mein Sohn bat mich, für ihn bei einer Online-Auktion zu bieten, weil er selbst unterwegs sein musste – und ich hab‘ die Uhrzeit verpasst!
    VERBOCKT!
  • Ich sitze im Auto und fahre gerade über die Rheinbrücke, als mich siedendheiß überkommt, dass ich einen der besonders begehrten Frühaufsteher-Zahnarzt-Termine gerade verpasse – ca. 40 Kilometer in der Gegenrichtung
    - VERBOCKT!!
  • Ich treffe – ganz unverhofft – einen Bekannten beim Einchecken am Flughafen in Frankreich. Beide wollen wir von einem Business-Trip zurück nach Deutschland. Doch Kollege sucht und sucht – und kann seinen Personalausweis nicht finden – VERBOCKT!!
  • Gerade heute passiert: Ich habe einem Kunden statt der PDF-Datei mit seiner Rechnung versehentlich eine falsche Datei angehängt - mit einem Angebot für einen anderen Kunden!. Ich möchte im Boden versinken, als ich die Stimme am Telefon höre, die sagt: „Hallo Frau Roters, hier spricht nicht der Martin Muster,…“ und ich schon aufgrund des fremden Namens begriffen habe, worums geht. VERBOCKT!!


Akut-Selbstbehandlung:
Es ist passiert. Es ist Vergangenheit. Es nützt nichts, sich in destruktiver Selbst-Zerknirschung zu üben (Übrigens: Dieses Sprachbild gewährt uns tiefe Einblicke, zum Beispiel in hochmoderne Zahnarztpraxen, wo Beiss-Schienen verordnet werden). Das heißt nun nicht, dass man es gegenüber einer in Mitleidenschaft gezogenen Person „auf die leichte Schulter“ nehmen sollte, denn das wäre ja nun Missachtung der Person.

Wiedergutmachung:
Wenn es irgendwie geht, scheuen Sie weder Kosten noch Mühe, den angerichteten Schaden zu beheben, oder zu kompensieren.

Sicherheitsböden einziehen:
Was, wenn ich Ihnen nun sage, dass ich beim nächsten Termin beim Zahnarzt nichtsahnend eine Viertelstunde zu spät kam und seine Mutter, die in den Siebzigern ist und ihm seit Jarh und Tag als Sprechstundenhilfe assistiert, vorwurfsvoll meinte, sie hätte gedacht, ich käme schon wieder nicht??!
Und was, wenn ich sage, dass ich beim Besuch danach mein Bonusheft verlegt hatte?
Das ist nicht mehr komisch. Da könnte man doch meinen, in meinem Oberstübchen hat sich ein kleiner Saboteur einquartiert. Den  es nun auszutricksen gilt, nach allen Regeln der Kunst.
Zum Beispiel mit Pufferzeiten, mit Kontrollzetteln, mit doppelten Weckern und Am-Abend-vorher-Inspektionen. Und mit Hilfe von Mitmenschen, die eigentlich kein Problem mit MEINEM Zahnarzttermin haben sollten. Also sollten SIE mich mühelos daran erinnern können.

PS: Ich hatte übrigens auch dem Kollegen zur Ausreise aus Frankreich verhelfen können, indem ICH SEINEN Personalausweis doch noch gefunden habe…


© Martina Roters ist Direktmarketing-Texterin, Mitglied im profitexter.net(t) Sie ist Autorin des E-Books "So schaffst du alles - Weiterbildung neben Job und Familie" und betreibt die gleichnamige Webseite. Besuchen Sie www.soschaffstdualles.de, um Tipps und Ratschläge zu bekommen, wie man sich die zahlreichen Stolpersteine auf dem Weg zum eigenen Weiterbildungsziel aus dem Weg räumt und gleichzeitig sein Familienglück bewahrt. Über Twitter gibt sie Lern- und Motivationstipps.
Twitter-Eisvogel Martina Roters                                                                     http://www.twitter.com/Lernhelferin Twitter-Vogel 
  

 
Willkommen.
 
Die Zukunft ist voller Geheimnis und lässt uns Großes hoffen. Doch gute Vorsätze...

 
 
 
 

 
Mit der Such-Funktion können Sie diesen Webauftritt nach Unterseiten mit bestimmten Wörtern durchsuchen. 
  

"soschaffstdualles.de"


Meine Empfehlung: 

Nobody is perfect! Daher hat mich dieser Kurs begeistert: Am besten gleich mal angucken: